PM Sarasin: Sarasin Gruppe kompensiert CO2-Emissionen durch erneuerbaren Strom in der chinesischen Provinz Jiangsu

04.10.2010 — 

Die Sarasin Gruppe kompensiert die im vergangenen Jahr von ihr erzeugten 4 000 Tonnen CO2 mit einem Klimaschutzprojekt in Suzhou, einer Stadt in der chinesischen Provinz Jiangsu. Ziel des Projekts ist die Gewinnung von Strom aus Deponiegas, mit dem das städtische Stromnetz von Suzhou gespiesen wird. Es trägt zur Verminderung von Treibhausgasemissionen bei und ersetzt in dieser stark kohlelastigen Region im östlichen China fossile Brennstoffe durch erneuerbaren Strom.

Weitere Informationen

Newsletter

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie die neusten Quartals-Marktberichte erhalten möchten:

 Security code