Die Datenbank www.sustainable-investment.org auf dem Weg zur europäischen Plattform

13.07.2003 — 

Seit Februar 2002 ist die Zahl der im deutschsprachigen Raum zugelassenen ethischen und nachhaltigen Publikumsfonds um 25 Prozent auf 101 gestiegen. Ein Beweis für die Dynamik dieses kleinen Nischenmarktes. Das Volumen der Fonds summiert sich derzeit auf insgesamt über 3 Mrd. Euro. Alle Fonds werden auf der Plattform nachhaltiges-investment.org porträtiert.

Die Plattform "www.nachhaltiges-investment.org" ist jetzt auch englischsprachig (www.sustainable-investment.org) verfügbar. Sie umfasst derzeit mehr als 100 in Europa zugelassene Fonds, die in besonderer Weise soziale, ökologische oder ethische Kriterien bei der Geldanlage berücksichtigen. Neben den Fonds werden derzeit 14 internationale Nachhaltigkeitsindizes erläutert, darunter der Dow Jones Sustainability World Index und der FTSE4GOOD.

„Diese Plattform macht den Markt für Socially Responsible Investments in ausgezeichneter Weise transparent“, stellt Prof. Dr. Klaus Töpfer, Executive Director des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Schirmherr der Plattform, fest. Prof. Töpfer weiter: „Die Plattform leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Finanzmärkte zu wirkungsvollen Hebeln für die Initiierung einer nachhaltigen Entwicklung werden können.“

Die Datenbank umfasst 1.800 Unternehmen, die in den Indizes bzw. als Top-ten-Holding in den Fonds geführt werden. Die Nutzer der Plattform können prüfen, ob ein Unternehmen in einen Index aufgenommen oder als Top-ten-Investment eines Fonds gehalten wird. „Mit dem Launch der englischsprachigen Plattform "www.sustainable-investment.org" entsprechen wir dem Wunsch zahlreicher Verbände, Fondsgesellschaften und Unternehmen sowie Wissenschaftler, die sich eine international zugängliche Informationsplattform mit hoher Qualität wünschen“, stellt Paschen von Flotow, Leiter des Instituts für Ökologie und Unternehmensführung an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL (ebs) e. V. fest. „Mit einem Netzwerk von Partnern wollen wir www.sustainable-investment.org zu einer europäischen Plattform ausbauen.“

Dass ein großer Bedarf an Transparenz besteht, bestätigte zuletzt eine Umfrage, die das Institut in Kooperation mit dem Deutschen Aktieninstitut (DAI) durchgeführt hat. Die Befragung börsennotierter Unternehmen in Deutschland zeigt, dass die Aufnahme in Nachhaltigkeitsfonds und -Indizes für einen Großteil der Unternehmen ein wichtiges Ziel ist.

Die Plattformen werden von einem Kreis von Unternehmen gefördert. Sie sind das Ergebnis eines Forschungsprojektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Newsletter

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie die neusten Quartals-Marktberichte erhalten möchten:

 Security code