Indexprofil

UN Global Compact 100

Indexfamilie
k.A.
Download
Loader

Grundsätzliche Indexbildung

Der "GC 100", welcher in Partnerschaft mit dem Marktforschungsunternehmen Sustainalytics veröffentlicht wird, wird von einer repräsentativen Gruppe von Global Compact Unternehmen, d.h. Unternehmen die auf Grundlage ihrer Einhaltung der zehn Global Compact Prinzipien sowie ihres nachweisbar engagierten Führungsstil und konsistenter Rentabilität ausgewählt werden.
Die GC-100 verfolgte die Kursentwicklung dieser Unternehmen während der letzten drei Jahre und verglich diese mit einem Markt umfassenden Benchmark, dem FTSE All World ®.

Ausschlusskriterien

k.A.

Positivkriterien

Unternehmen kommen für die GC 100 in Frage, wenn sie oder ihre Muttergesellschaft für die Mindestdauer von einem Jahr Global Compact Unterzeichner sind, öffentlich gelistet werden, und in das Research-Universum von Sustainalytics fallen. Außerdem müssen Unternehmen einer finanziellen Überprüfung standhalten. D.h. ihr Vorsteuerergebnis im Durchschnitt der letzten 3 Jahren muss, vor der jährlichen Index Überprüfung, positiv sein. In dem Fall, dass ein Unternehmen bereits ein Bestandteil des Index ist, wird es nur entfernt, wenn es nach zwei aufeinander folgenden Jahren ein negatives 3-Jahres-Durchschnittsergebnis aufweist.

Der UN Global Compact verlangt von den Unterzeichnern innerhalb ihres Einflussbereichs einen Katalog von Grundwerten in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Anti-Korruption zu erlassen:

Menschenrechte:
• Prinzip 1: Unternehmen sollen den Schutz der international verkündeten Menschenrechte unterstützen und respektieren und
• Prinzip 2: sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen schuldig machen.
Arbeitnormen:
• Prinzip 3: Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen wahren;
• Prinzip 4: die Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit;
• Prinzip 5: die Abschaffung der Kinderarbeit und
• Prinzip 6: die Beseitigung von Diskriminierung in Angestelltenverhältnis und Beruf.
Umwelt
• Prinzip 7: Unternehmen sollen einen vorsorgenden Ansatz für ökologische Herausforderungen unterstützen;
• Prinzip 8: Initiativen ergreifen, um Verantwortung für die Umwelt zu fördern und
• Prinzip 9: die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern.
Anti-Korruption
• Prinzip 10: Unternehmen sollen gegen Korruption in all ihren Formen, einschließlich Erpressung und Bestechung vorgehen.

Research/ Unternehmensbewertung

Sustainalytics

 
Lizenzen / Fonds, die auf dem Index beruhen k.A.
Finanztechn. Betreuung Sustainalytics
Benchmark FTSE All World
Unternehmensprofile k.A.