FONDS - DNB Fund - Global SRI
Zuletzt aktualisiert am: 11.12.2019

Fondsname
DNB Fund - Global SRI

Fondsgesellschaften
DNB Asset Management
Emittent
DNB Asset Management S.A.
Asset Manager
DNB Asset Management

Fondsdaten (Aktienfonds)

   
Fondsvermögen

(per 30.11.2019)

16,34 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 30.11.2019)

16,34 Mio. EUR
ISIN LU0029375739
Fondspreis (per 11.12.2019)
Ausgabe k.A.
Rücknahme 5,12 Euro

Wertentwicklung (per 11.12.2019) *

   
10 Jahre 191,00 %
5 Jahre 64,95 %
3 Jahre 34,19 %
1 Jahr 27,55 %
Laufendes Jahr 34,76 %
Benchmark MSCI AC World Index Net

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINLU0029375739
Auflage 31.08.1990
Zugelassen in AT, CH, DE, FI, IS, LU, LV, LT, NL, SE
Fondstyp Aktienfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Das Hauptziel des Fonds besteht in der Erzielung eines langfristigen Kapitalzuwachses.
Anlagestrategie Der Schwerpunkt des Fonds liegt dabei auf dem Gebiet des sozial verträglichen Investierens (SRI), ohne dass eine Beschränkung auf ein bestimmtes geografisches Gebiet oder einen bestimmten Wirtschaftssektor besteht. Die Auswahl der Aktien und die Länder- und Sektorenverteilung können je nach Einschätzung der Marktlage variieren und zielen darauf ab, die Wertentwicklung relativ zum Risiko zu optimieren.
Investitionsprozess Die Investitionsstrategie des DNB Global Matrix Konzepts kombiniert quantitative Anlageprozesse mit Fundamentalanalysen. Das investierbare Universum wurde nach den regionalen Industriegruppen des GICS (Global Industry Classification Standard) kategorisiert. Somit wurde das Anlageuniversum in 96 unterschiedliche Matrixeinheiten aufgeteilt. Jede Einheit kann entweder nach quantitativen, fundamentalen oder indexbasierten Kriterien verwaltet werden. Einer der wichtigsten Faktoren im Investitionsprozess ist, dass alle Branchenmanager selbst entscheiden, wie sie ihr jeweiliges Universum analysieren und managen. Neue Investitionsideen werden durch die jeweiligen Branchenspezialisten initiiert und werden durch das "HOLT"-Bewertungstool, Investmentanalysten, Branchenanalysen, eigenständige Kalkulationen und Auswertungen der Portfoliomanager etc. unterstützt. Die jeweiligen Screening-Verfahren werden für jeden einzelnen Aktienkauf vom zuständigen Branchenmanager bestimmt. Die Aufgabe des Portfoliomanagers ist es, ein Portfolio aus 80 bis 110 Unternehmen mit einem aktiven Risiko von 3-5 % zu bilden. Herr Boman konsultiert die Branchenmanager, um die jeweils für die Branche relevanten Aktien auszuwählen. Außerdem fügt er Branchenwetten aus den europäischen und nordamerikanischen Industriesektoren gezielt hinzu. ESG-Faktoren (Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) werden nach quantifizierbaren und betriebsbezogenen Kriterien in einer Zahl ausgedrückt. Jedes Unternehmen wird mit einer Punktezahl bewertet. Die Gesamtbewertungszahl wird durch die Summe aller Kriterien gebildet. Das bedeutet, dass alle Unternehmen innerhalb einer Branche/Industrie miteinander verglichen und nach der Bewertungszahl gerankt werden können. Die betriebsbezogenen Kriterien variieren von Branche zu Branche und hängen von den verschiedenen, für den spezifischen Sektor wichtigen Eigenschaften ab.
Positivkriterien Wir investieren nur in Unternehmen, die unseren eigenen positiven Auswahlkriterien genügen und nicht von SRI Ausschlusskriterien betroffen sind; Bei Zweifeln, ob ein Unternehmen unter SRI-Gesichtspunkten für eine Anlage infrage kommt, diskutieren wir dies aktiv mit internen und externen Spezialisten.; Unter Umständen besprechen wir solche Fragen auch direkt mit den für eine Aktie zuständigen Analysten, wenn wir detaillierte Informationen über das Geschäft eines Unternehmens benötigen.; Zu Grunde liegende Richtlinien: UN Global Compact, OECD Richtlinien für Multinationale Unternehmen, Ottawa Konvention, DNB Group Policy for Corporate Social Responsibility; ESG; - Positiver Filter; Parallel zum Finanzscreening und dem Aktienauswahlprozess wird durch das SRI-Team ein ESG-Ranking (Best-in-Class Ansatz) aufgestellt.; Dieses positive ESG-Screening wird auf das gesamte Anlageuniversum, und wenn nötig, auf Unternehmen außerhalb des Universums angewendet.
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung
- Verstöße gegen die OECD Richtlinien multinationale Konzerne
- Verstöße gegen UN-Global Compact

Ethik und Soziales:
- Alkohol/Spirituosen
- ausbeuterische Kinderarbeit
- Glücksspiel
- Pornographie
- Schädigung der Menschenwürde
- Tabakwaren
- Verletzung von Menschenrechten
- Verstoß gegen ILO-Protokoll
- Waffen / Rüstungsgüter
- Zwangsarbeit

Sonstige:
- Ausbeutung von Umwelt und Mitarbeitern und gesellschaftlichem Umfeld
- sonstige stark negative soziale, ökologische, ethische Effekte bzw. hohe Risiken
- Verletzung von Sicherheits- / Gesundheitsvorschriften

Negativkriterien für Staatsanleihen Ethik und Soziales:
- Verstöße gegen Waffensperrverträge (Staaten)

Umwelt:
- Nichtratifizierung der UN-Biodiversitäts-Konvention*
- Nichtratifizierung des Kyoto-Protokoll*
- Nichtratifizierung des Protokolls über biolog. Sicherheit*

Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch Interne SRI Analysten in Zusammenarbeit mit externen Spezialisten
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse