FONDS - FairWorldFonds
Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2019

Fondsname
FairWorldFonds

Fondsgesellschaften
Union Investment Luxembourg S.A.
Emittent
GLS Bank, KD-Bank, Brot für die Welt e.V.
Asset Manager
Union Investment Luxembourg S.A.

Fondsdaten (Mischfonds)

   
Fondsvermögen

(per 31.07.2019)

1.182,56 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 31.07.2019)

1.182,56 Mio. EUR
ISIN LU0458538880
Fondspreis (per 22.08.2019)
Ausgabe 58,50 EUR
Rücknahme 57,07 EUR

Wertentwicklung (per 22.08.2019) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 17,32 %
3 Jahre 6,29 %
1 Jahr 3,47 %
Laufendes Jahr 7,49 %
Benchmark k.A.

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINLU0458538880
Auflage 11.03.2010
Zugelassen in CH, DE, LU
Fondstyp Mischfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Ziel der Anlagepolitik des FairWorldFonds ist die Erwirtschaftung einer angemessenen Rendite des angelegten Kapitals durch Zinseinnahmen und die Partizipation an der Wertpapierentwicklung der Aktien- und Rentenmärkte unter gleichzeitiger Beachtung wirtschaftlicher und politischer Risiken sowie des Währungsrisikos sowie unter strenger Beachtung sozialer, ökologischer und entwicklungspolitischer Kriterien.
Anlagestrategie Bei der Umsetzung werden neben verschiedenen Ausschlusskriterien auch Positivkriterien für Unternehmen und Staaten zugrunde gelegt. Um das Devisenkursrisiko zu reduzieren, wird das Fremdwährungsrisiko bis zu ca. 70 Prozent abgesichert. Neben verzinslichen Wertpapieren und Aktien investiert der FairWorldFonds als Beimischung auch in Mikrofinanzfonds. Durch diese können sich Privatanleger an der Refinanzierung von Darlehen in Entwicklungs- und Schwellenländern beteiligen, die von Mikrofinanzinstituten vergeben werden.
Der Fonds ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brot für die Welt", "GLS Bank" "KD Bank", und "SÜDWIND - Institut für Ökonomie und Ökumene" und Union Investment
Investitionsprozess Mit den von "Brot für die Welt", mitentwickelten Kriterien steht eine konsistente und transparente ethische Kriteriologie zur Verfügung, die das Anlageuniversum des FairWorldFonds definiert.
Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung bezeichnen die zentralen Leitwerte, an denen sich die Negativ- und Positivkriterien orientieren. Zunächst analysiert die imug-Beratungsgesellschaft unter Berücksichtigung der klar definierten sozialen, ökologischen und entwicklungspolitischen Kriterien weltweit Unternehmen und Länder und stellt das mögliche Anfangsuniversum dar. In das Anlageuniversum werden nur solche Unternehmen aufgenommen, die besonders nachhaltig agieren und sich erfolgreich den konkreten Anforderungen stellen.
Auf der Suche nach ertragsstarken Anleihen fließen sowohl gesamtwirtschaftliche Faktoren als auch schuldnerspezifische Merkmale in den Entscheidungsprozess mit ein. Bei der abschließenden Auswahl der Aktien spielen ökonomische Kriterien wie Kurspotenzial und Ertragsaussichten die zentrale Rolle.
Dabei kann das Fondsmanagement von Union Investment je nach Marktsituation eine der möglichen Anlageklassen übergewichten.
Positivkriterien Staaten und Unternehmen die sich erfolgreich für eine nachhaltige Entwicklung, für die Achtung der Menschenrechte und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen einsetzen
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung

Ethik und Soziales:
- Alkohol
- Alkohol/Spirituosen
- ausbeuterische Kinderarbeit
- Embryonenforschung
- Geächtete Waffen
- Kinderarbeit
- Massenvernichtungswaffen (ABC/CBRN)
- Pornographie
- Streubomben und Antipersonenminen
- Tabakwaren
- Tierversuche
- Verletzung von Menschenrechten
- Verstoß gegen ILO-Protokoll
- Verstöße gegen Waffensperrverträge
- Waffen / Rüstungsgüter

Umwelt:
- Chlorchemie und Agrarchemie
- Fossile Brennstoffe*
- Gentechnik in der Landwirtschaft
- Grüne Gentechnik
- Herstellung langlebiger organischer Schadstoffe
- Kernenergie
- Kernenergie (Betrieb oder Komponentenherstellung)

Sonstige:
- Kontroverse Wirtschaftspraktiken
- Materielle Verstöße gegen Gesetze o. Klagen in Bezug auf relevante ESG-Kriterien
- Stark negative Umwelteinflüsse und hohe Risiken
- Systematische Lobbyarbeit gegenüber öffentlichen Institutionen mit dem Ziel Umwelt-, Gesundheits- und Sozialstandards abzusenken
- Umweltdelikte
- Umweltschädliches Verhalten*
- Unterstützung repressiver Regime
- Verstöße gegen Kartellrecht

Negativkriterien für Staatsanleihen Ethik und Soziales:
- Kinderarbeit (Staaten)*
- Todesstrafe
- Unfreie Staaten laut Freedom House*
- Verletzung von Menschenrechten (Staaten)
- Verstöße gegen Arbeitsrechte*
- Verstöße gegen Atomwaffenperrvertrag (Staaten)*
- Verstöße gegen die Genfer Konvention
- Verstöße gegen Waffensperrverträge (Staaten)

Umwelt:
- Nichtratifizierung des Kyoto-Protokoll

Sonstige:
- hohes Rüstungsbudget
- Kernenergie nach Anteil der Bruttoenergieerzeugung*
- Korruption
- Unterstützung repressiver Regime

Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch IMUG
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse