FONDS - Parvest Smart Food
Zuletzt aktualisiert am: 09.07.2020

Fondsname
Parvest Smart Food

Fondsgesellschaften
BNP Paribas Investment Partners
Emittent
BNP PARIBAS INVESTMENT PARTNERS LUXEMBOURG
Asset Manager
Impax Asset Management

Fondsdaten (Aktienfonds)

   
Fondsvermögen

(per 30.06.2020)

788,01 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 30.06.2020)

361,51 Mio. EUR
ISIN LU1165137149
Fondspreis (per 09.07.2020)
Ausgabe k.A.
Rücknahme 101,45 Euro

Wertentwicklung (per 09.07.2020) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 6,53 %
3 Jahre -1,74 %
1 Jahr -9,27 %
Laufendes Jahr -13,00 %
Benchmark MSCI AC World (NR)

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINLU1165137149
Auflage 15.04.2015
Zugelassen in AT, BE, CH, CZ, DE, ES, FR, GR, HU, IT, LU, NL, SE, SG, SL
Fondstyp Aktienfonds
Art des Fonds Nachhaltige Themenfonds / Klima-/ Umwelttechnologiefonds
Anlageziel Der Fonds strebt eine mittelfristige Wertsteigerung seines Vermögens durch Anlagen in Aktien von Unternehmen an, die ihre Geschäftstätigkeit im Nahrungsmittelsektor ausüben, wobei die Auswahl aufgrund ihrer Gepflogenheiten im Hinblick auf nachhaltige Entwicklung (soziale Verantwortung und/oder verantwortlicher Umgang mit der Umwelt und/oder Unternehmensführung) und aufgrund der Qualität ihrer finanziellen Struktur und/oder ihres Potenzials für ein Ertragswachstum getroffen wird.
Anlagestrategie SMaRT Food ist ein Akronym für "Sustainably Manufactured and Responsibly Transformed Food". Damit ist die Strategie des Fonds vollständig festgelegt. Er investiert in der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette in Unternehmen, die aufgrund ihrer Aktivitäten und ihrer verantwortungsvollen Einstellung dazu beitragen, die Umweltbelastung zu senken. Zu diesem Zweck begrenzen sie den "Input", um Umweltverschmutzung zu verringern und den Klimawandel zu bremsen.
Investitionsprozess Parvest Smart Food investiert in Lebensmittel-Unternehmen, die kritische Fragen, wie etwa die Notwendigkeit der Verringerung der Umweltverschmutzung, den Klimawandel oder eine bessere Qualität der Nahrung angehen, unter Beachtung ethischer Regel. Insbesondere werden in Unternehmen investiert die zur Verringerung von Lebensmittelabfällen, Abfällen, Verpackungen, CO2-Emissionen und des Wasserverbrauchs beitragen. Diese Unternehmen sind in Industrieunternehmen wie Erzeuger und Verarbeiter, Unternehmen der Verpackungen oder von Zutaten, Maschinen- und Anlage-, Logistik- und Infrastrukturunternehmen sowie auch Unternehmen der Lebensmittelsicherheit und aus dem Vertrieb.

Auf der anderen Seite werden auch Unternehmen ausgeschlossen, die mit unethischen Praktiken wie Landraub, Rohstoffhandel oder schlechte Bodenbearbeitungsmanagement sowie Produzenten von gentechnisch veränderten Organismen, Biokraftstoffe der ersten Generation, Palmöl und anorganischer Düngemitteln befasst sind.

Nach der Auswahl und dem Ausschluss von Unternehmen sucht sich das Fondsmanagement 30 bis 40 Aktien aus mit stabilen Ergebnissen und dem Potenzial für höhere Renditen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der lebensmittelbezogenen Branche.
Positivkriterien die Reduzierung und Verwertung von Abfällen; Wassermanagement; Umsetzung/Vorbereitung auf regulatorische Änderungen; Reduzierung von CO2-Emissionen; Verwendung weniger bzw. besserer Inputs; Reduzierung der Flächenerosion; Umsetzung/Vorbereitung auf wechselnde Anforderungen der Verbraucher
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Ethik und Soziales:
- Alkohol/Spirituosen
- Gefährdete Tier- und Pflanzenarten
- Tabak
- Tierversuche

Umwelt:
- Chlor- & Agrochemie (z.B. Biozide)
- Gentechnik
- nicht nachhaltige Fischwirtschaft
- nicht nachhaltige Forstwirtschaft

Sonstige:
- Behinderung Nachhaltigen Wirtschaftens
- Beschleunigung des Klimawandels
- Kontroverse Wirtschaftspraktiken
- Landraub
- Massentierhaltung
- nachgewiesene (schwere) Manipulation der Geschäfte
- Raubbau natürlicher Ressourcen
- sonstige stark negative soziale, ökologische, ethische Effekte bzw. hohe Risiken
- Stark negative Umwelteinflüsse und hohe Risiken
- umweltschädliche Aktivitäten / Produkte
- Umweltschädliches Verhalten

Negativkriterien für Staatsanleihen k.A.
Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch Impax Asset Management, London
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse