FONDS - Stewart Investors Worldwide Sustainability Fund (former First State)
Zuletzt aktualisiert am: 07.02.2019

Fondsname
Stewart Investors Worldwide Sustainability Fund (former First State)

Fondsgesellschaften
First State Investments
Asset Manager
First State Investments

Fondsdaten (Aktienfonds)

   
Fondsvermögen

(per 30.09.2019)

463,43 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 28.02.2019)

322,39 Mio. EUR
ISIN GB00B7D5XN45
Fondspreis (per 07.02.2019)
Ausgabe k.A.
Rücknahme 1,95 Euro

Wertentwicklung (per 07.02.2019) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 68,47 %
3 Jahre 35,57 %
1 Jahr 8,38 %
Laufendes Jahr 5,66 %
Benchmark MSCI AC World Index

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINGB00B7D5XN45
Auflage 01.11.2012
Zugelassen in AT, CH, DE, FR, GB, IE, IT, NL, SE
Fondstyp Aktienfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Der Fonds zielt darauf ab, langfristige, risikobereinigte Renditen zu erhalten. Hierzu wird in Unternehmensaktien investiert, die in diesem Bereich besonders gut positioniert sind und zur nachhaltigen Entwicklung der Länder, in denen sie tätig sind, beitragen.
Anlagestrategie Der Investmentansatz zielt darauf ab, Marktineffizienzen durch den Kauf von Unternehmen, deren nachhaltig langfristiges Wachstumspotenzial vom Markt unterschätzt wird, zu nutzen. Die Anlageideen werden fortlaufend erzeugt aufgrund umfangreicher Unternehmensbesuche, Forschungsreisen, Kontakten in der Branche, die laufende Debatte und Forschung von Dritten.
Viele Ideen beginnen mit schriftlichen Anmerkungen über ein Unternehmen. Zu den vielversprechendsten wird ein Bericht verfasst, Zeitaufwand 1-2 Monate, welcher die verschiedenen Aspekte eines Unternehmens erforscht, einschließlich der Führungspraktiken und der Ausrichtung. Wir konzentrieren uns darauf, die Geschichte und damit die Strategieentwicklung eines Unternehmens zu verstehen.
Investitionsprozess Unternehmensmeldungen werden per E-Mail überprüft und bei Teamsitzungen diskutiert. Wöchentlich werden 2-3 Berichte durchschnittlich diskutiert. 20-30% der Ideen schaffen es ins Portfolio.

Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil des Investmentprozesses und wird als Motor der Renditen angesehen, gemeinsam mit Berücksichtigung anderer Investitionsfaktoren.

Es gibt vier Hauptphasen:

Schritt 1: Unternehmensklassifizierung: Potenzielle Unternehmen werden eingeteilt in eines der drei Nachhaltigkeitsthemen - Nachhaltige Waren und Dienstleistungen, verantwortungsbewusste Finanzen oder erforderliche Infrastruktur. Diese Klassifikation soll helfen, die langfristige Tragfähigkeit und Positionierung des Unternehmens zu verstehen.

Schritt 2: Qualitätsbewertung: Die Qualitätsbewertung umfasst drei verschiedene Elemente: A. Qualität vom Management / B. Qualität des Franchise / C. Qualität der Finanzen, um die möglichen Auswirkungen dieser Faktoren zu verstehen.

Schritt 3: Bewertung und Portfoliokonstruktion: Die Portfoliokonstruktion ist eine Funktion der Qualität, Liquidität und des Preises. Wir analysieren, mit einer Reihe von Bewertungskennzahlen die Aktie, um Aussagen zur Entwicklung zu treffen. Es gibt Investitionskontrollen, Portfoliokonstruktion Parameter und Risikoüberwachungssysteme.

Schritt 4: Investieren, Überwachen und Engagieren: Eine erhebliche Menge an Zeit wird auf die Interaktion mit dem Management-Team des Unternehmens verwendet. Das Team hält es in ihrer Verantwortung, Fragen im Zusammenhang mit der Umwelt, Menschenrechte oder soziale Fragen direkt an das Management zu adressieren.

Positivkriterien Es soll in gut positionierte Aktien investiert werden, die dazu beitragen, die nachhaltige Entwicklung der Länder - in denen sie tätig sind - voranzutreiben;

Vielleicht der wichtigste Schritt ist die Beurteilung der Gesamtqualität eines Unternehmens.; So versuchen wir in Unternehmen mit dem gringsten Ausfallrisiko und dem größten Potenzial zu investieren.; Unternehmen, die über eine gute Positionierung in der Nachhaltigkeit verfügen müssen jedoch um ihren Platz kämpfen; da eine grundlegend schlechte Qualität eines Unternehmens oder des Management-Teams schwer zu kompensieren ist.;

Die Qualitätsbewertung umfasst drei verschiedene Elemente, die Analyse qualitativer und quantitativer Faktoren, um ein Gesamtbild der Qualität des Unternehmens zu konstruieren;
1. Qualität des Managements
2. Qualität des Franchise
3. Qualität der Finanzen
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Ethik und Soziales:
- Geächtete Waffen

Negativkriterien für Staatsanleihen k.A.
Research durch Inhouse
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse