FONDS - Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets
Zuletzt aktualisiert am: 10.12.2019

Fondsname
Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets

Fondsgesellschaften
Lupus alpha Kapitalanlagegesellschaft mbH
Asset Manager
Lupus alpha Kapitalanlagegesellschaft mbH

Fondsdaten (Mischfonds)

   
Fondsvermögen

(per 30.11.2019)

19,28 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 30.11.2019)

19,28 Mio. EUR
ISIN DE000A1JDV87
Fondspreis (per 10.12.2019)
Ausgabe 102,00 EUR
Rücknahme 97,14 EUR

Wertentwicklung (per 10.12.2019) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 6,02 %
3 Jahre 8,63 %
1 Jahr 9,47 %
Laufendes Jahr 9,45 %
Benchmark EONIA Index 50% and UBS Sustainable Equity Index on MSCI EM 50%

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINDE000A1JDV87
Auflage 28.12.2012
Zugelassen in AT, DE
Fondstyp Mischfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Anlageziel ist es, an der positiven Entwicklung der Aktienmärkte in Entwicklungs- und Schwellenländern zu partizipieren. Gleichzeitig sollen Kursrisiken, die mit einer Investition in Aktienmärkten verbunden sind, begrenzt werden. Bei der Titelselektion werden besondere nachhaltige Kriterien erfüllt.
Anlagestrategie Das Investmentkonzept beruht auf einem Aktienwertsicherungskonzept, das darauf abzielt, an den positiven Aktientrends der Emerging Markets zu partizipieren. Gleichzeitig soll der Verlust des Vermögens bei negativer Aktienmarktentwicklung jährlich 10% nicht übersteigen. Das Aktienexposure wird aktiv über Risikomodelle gesteuert. Die Höhe des Aktienexposures wird mittels Ausfallberechnungen ermittelt und dynamisch angepasst. Die Investition des Fonds erfolgt in festverzinsliche Wertpapiere und besicherte Derivate, die eine risikoadjustierte Partizipation an den Aktienmärkten ermöglichen.
Investitionsprozess Das Basisinvestment des Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets besteht aus kurzlaufenden Euro-Anleihen mit sehr hoher Bonität. Basierend auf diesem Basisportfolio wird mit Derivaten das gewünschte Aktienexposure unter Berücksichtigung der jährlichen Wertuntergrenze (max. 10% Verlustrisiko) gesteuert.
Das Investmentuniversum des Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets beruht auf dem breiten Aktienuniversum des MSCI Emerging Markets Index. Um die passenden Titel herauszufiltern, screenen Imug und EIRIS den gesamten MSCI Emerging Markets Index nach relevanten Ausschlusskriterien, wie z.B. kontroverse und geächtete Waffen, Produktion von Rüstungsgütern, Tabak, Alkohol und Glücksspiel (jeweils > 10% vom Umsatz) sowie massive Verstöße gegen die Menschenrechte und gegen die International Labour Organisation (ILO) Kernarbeitsnormen, Angebot pornographischer Dienstleistungen, Korruptions- und Bestechungsskandale sowie schwerwiegende Umweltskandale.

Die verbleibenden Titel im Aktienuniversum werden je nach Marktkapitalisierung für bestimmte kritische Branchen (wie z.B. Pharma, Chemie, Öl, Energieversorger, Automobil und Bergbau) einem Best-in-class Ansatz unterzogen und nach den wichtigsten ESG (Environmental, Social, Governance)-Kriterien gefiltert.
Aus den dann verbleibenden Aktien wird von UBS nach üblichen und fest definierten Kriterien der UBS Sustainable Equity Index on MSCI EM berechnet. Dieser Index enthält auf der aktuellen Basis rund 400 Aktien aus 20 Ländern.
The basic investment of Lupus Alpha Structure Sustainable Emerging Markets consists of short-term Euro-bonds with high credit ratings. Based on this basic portfolio the desired equity exposure is controlled (max. 10% downside risk) in consideration of the annual value of the minimal limit of derivatives.
Positivkriterien Die weltweit erfolgreichsten Unternehmen nutzen zunehmend soziale, ethische und ökologische Nachhaltigkeitskriterien als strategische Wachstumsmotoren entlang der gesamten Wertschöpfungskette.; Unternehmen, die in Bezug auf Nachhaltigkeit überdurchschnittliche Ansprüche stellen, können von zahlreichen Wettbewerbsvorteilen profitieren. ; Durch die kontinuierliche Kontrolle der Geschäftsprozesse werden Effizienz und Effektivität des täglichen Handelns optimiert. ; Zudem gelten nachhaltige Unternehmen als beliebte Arbeitgeber, deren Mitarbeiter das Unternehmen in gemeinschaftlichem Interesse voranbringen. ; Somit ist die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei Investitionsentscheidungen immer mehr in den Fokus der Investoren gerückt. ; Ein verantwortungsvolles Handeln ist nicht nur ethisch zu befürworten, sondern bietet auch zusätzliches Performancepotenzial.
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung

Ethik und Soziales:
- Alkohol
- Geächtete Waffen
- Glücksspiel
- Pornographie
- Tabak
- Verletzung von Menschenrechten
- Verstoß gegen ILO-Protokoll
- Waffen / Rüstungsgüter

Sonstige:
- Gewaltvideos od. -zeitschriften
- Kontroverse Wirtschaftspraktiken
- Verstoß gegen wichtige internationale Umweltvereinbarungen

Negativkriterien für Staatsanleihen k.A.
Research durch Imug in Kooperation mit EIRIS aus London
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse