FONDS - FOS Performance und Sicherheit (former WvF)
Zuletzt aktualisiert am: 23.08.2019

Fondsname
FOS Performance und Sicherheit (former WvF)

Fondsgesellschaften
HSBC Trinkaus Investment Managers SA
Asset Manager
Deutsche Oppenheim Family Office AG

Fondsdaten (Mischfonds)

   
Fondsvermögen

(per 31.07.2019)

84,56 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 31.07.2019)

84,56 Mio. EUR
ISIN DE000A1JSUZ4
Fondspreis (per 23.08.2019)
Ausgabe 10.370,10 EUR
Rücknahme 10.068,06 EUR

Wertentwicklung (per 23.08.2019) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 1,24 %
3 Jahre -3,06 %
1 Jahr -0,99 %
Laufendes Jahr 2,49 %
Benchmark none

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINDE000A1JSUZ4
Auflage 30.04.2012
Zugelassen in AT, DE
Fondstyp Mischfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Anlageziel des WvF Performance und Sicherheit ist der reale Kapitalerhalt (nach Inflation) sowie die Erwirtschaftung von Ausschüttungen.
Anlagestrategie Der WvF Performance und Sicherheit setzt neben Anleihen zur Performancegenerierung auch Aktien und Themenfonds bis zu einem Anteil von bis zu 30 % ein. Der Fonds trägt der zunehmenden Sorge der Investoren vor Eventrisiken am Kapitalmarkt Rechnung. Durch eine permanente Absicherung soll das Risiko von Verlusten auf annualisiert 5 % möglichst begrenzt werden. Schwerpunktmäßig werden im Fonds nachhaltige Kapitalmarktprodukte eingesetzt.
Investitionsprozess Mindestens 90 Prozent des Fondsvermögens erfüllen die Nachhaltigkeitskriterien (oekom research AG) und beschäftigen sich mit einem speziell vom Anlageberater als nachhaltig eingeschätzten Thema (z. B. Energieeffizienz, Wasser) oder unterliegen einem anderen, vom Anlageberater anerkannten Nachhaltigkeitsansatz.
In der Nachhaltigkeitsanalyse von Unternehmen, Ländern und Organisationen werden Umwelt- und Sozialkriterien berücksichtigt.
Die Wilhelm von Finck Deutsche Family Office AG setzt bei der Fondsberatung auf eine Anlagepolitik, die die Kapitalmarktzyklen nutzt und Mehrertragschancen gegenüber einer buy- and-hold-Strategie anstrebt. Schwerpunkte der Investmentphilosophie sind dabei:
- Systematische Strukturierung der Anlageklassen in der Asset-Allokation
- Regelmäßige Analyse von Rendite, Risiko und Korrelationen der Anlageklassen
- Regelmäßige Optimierung der Asset-Allokation im Kapitalmarktzyklus
- Identifikation der besten aktiven Asset Manager nach Auffassung der Wilhelm von Finck AG
- Kosteneffizientes und transparentes Agieren
- Zusammenarbeit mit der auf dem Gebiet der Nachhaltigkeitsanalyse führenden Rating-Agentur oekom research
Die Investmententscheidungen hinsichtlich der Gewichtung der Assetklassen und der Anlagevehikel werden von der Wilhelm von Finck Deutsche Family Office AG regelmäßig überprüft und ggf. angepasst (aktive Asset-Allokation: strategisch - halbjährlich, taktisch - monatlich bzw. adhoc)
Kontinuierliche Steuerung von Marktpreisrisiken (sog. Overlay Management) mit dem Ziel, das gesamte Fondsvermögen gegen einen annualisierten Wertverlust von mehr als 5 % abzusichern (keine Garantie).
Positivkriterien Bei den Untersuchungskriterien für Unternehmen wird besonderes Augenmerk auf Produkte und Dienstleistungen, Corporate Governance und Business Ethics sowie Umweltmanagement und Öko-Effizienz gelegt.; Bei der Länderanalyse stehen die Bereiche Institutionen und Politik, Sozialbedingungen, Infrastruktur, Umweltbestand und Umweltbelastung im Fokus.
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung

Ethik und Soziales:
- Alkohol
- Ausbeutung von Menschen
- Diskriminierung von Minderheiten
- Glücksspiel
- Kinderarbeit
- Pornographie
- Tabak
- Tierversuche (vermeidbare)
- Verletzung von Menschenrechten
- Waffen / Rüstungsgüter

Umwelt:
- Atomkraftwerke
- Grüne Gentechnik

Sonstige:
- Ausbeutung von Umwelt und Mitarbeitern und gesellschaftlichem Umfeld
- Geldwäsche
- Klimagase
- Verstoß gegen rechtliche Bestimmungen
- Verstoß gegen wichtige internationale Umweltvereinbarungen

Negativkriterien für Staatsanleihen Ethik und Soziales:
- Kinderarbeit (Staaten)
- Todesstrafe
- Verletzung von Menschenrechten (Staaten)

Sonstige:
- Verstoß gegen wichtige internationale Umweltvereinbarungen

Research durch oekom research AG
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse