FONDS - Vontobel Fund - mtx Sustainable Global Leaders B USD
Zuletzt aktualisiert am: 13.07.2018

Fondsname
Vontobel Fund - mtx Sustainable Global Leaders B USD

Fondsgesellschaften
Vontobel Asset Management AG
Emittent
Vontobel Asset Management S.A.
Asset Manager
Vontobel Asset Management AG

Fondsdaten (Aktienfonds)

   
Fondsvermögen

(per 30.06.2018)

103,85 Mio. USD
Vermögen der Anteilsklasse

(per 30.06.2018)

52,31 Mio. USD
ISIN LU0848326269
Fondspreis (per 13.07.2018)
Ausgabe 134,21 EUR
Rücknahme 134,21 EUR

Wertentwicklung (per 13.07.2018) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre 26,41 %
3 Jahre -7,20 %
1 Jahr 0,02 %
Laufendes Jahr -3,88 %
Benchmark MSCI World Index TR net

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINLU0848326269
Auflage 14.12.2012
Zugelassen in DE, FI, FR, GB, IT, LI, LU, NL, NO, AT, PT, SE, CH, SG, ES
Fondstyp Aktienfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Der Vontobel Fund - mtx Sustainable Global Leaders B USD hat zum Ziel, einen möglichst hohen Wertzuwachs in USD zu erzielen. Das Vermögen des Fonds wird unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Risikodiversifikation hauptsächlich in Aktien, aktienähnliche übertragbare Wertpapiere, Partizipationsscheine usw. von Gesellschaften weltweit investiert, die einen Beitrag zu einer Nachhaltigen Wirtschaftsweise leisten und die innerhalb ihres Sektors eine führende Marktposition haben.
Anlagestrategie Unternehmen werden in den Fonds aufgenommen, wenn folgende Kriterien erfüllt sind: In der Vergangenheit wurden langfristig überdurchschnittliche Renditen erzielt. Eine starke Wettbewerbsposition innerhalb der Branche: Die Unternehmen investieren ihren erwirtschafteten Cashflow mit grösserer Wahrscheinlichkeit in neue, überdurchschnittliche Wachstumsprojekte. Das ermöglicht nachhaltiges Wachstum und das Erzielen künftiger, überdurchschnittlicher Erträge. Attraktive Bewertung, die eine Sicherheitsmarge bietet. So ist gewährleistet, dass Aktien auf attraktivem Kursniveau erworben werden. Besondere Beachtung des Management von Umwelt-, Sozial-, und Governance- (ESG)Themen.
Investitionsprozess Ausgangspunkt des bewusst einfachen und reproduzierbaren Bottom-up-Anlageprozess ist ein quantitatives Screening zum Eingrenzen des Anlageuniversums. Hieran schliesst sich eine qualitative Beurteilung mit einer tief gehenden Fundamentalanalyse sowie Unternehmensbewertung an. Ziel ist es, Branchenführer mit starker Wettbewerbsposition und hoher Rentabilität aufzuspüren, die mit einem Abschlag zum inneren Wert gehandelt werden.
In einem ersten Schritt sucht der Portfoliomanager nach Unternehmen, die in der Vergangenheit beständig einen überdurchschnittlichen ROIC erzielt haben. Im zweiten Schritt untersucht das Team, welche Faktoren hierzu beigetragen haben und wie wahrscheinlich es ist, dass das Unternehmen auch künftig dank seiner starken Wettbewerbsposition in der Branche und bester Reinvestitionsmöglichkeiten hohe Erträge erwirtschaftet. Der dritte Schritt besteht darin, den richtigen Einstiegspunkt für den Kauf der Aktie auf Grundlage des geschätzten inneren Wertes des Unternehmens zu ermitteln.
Anschliessend wird ein Portfolio aus 30-40 Titeln mit der besten Kombination aus Fundamentaldaten (ROIC im 1. Quartil), Branchenposition (Wettbewerbspositionierung 1. Quartil), Erfüllung der ESG-Mindeststandards, Bewertung (Abschlag auf den inneren Wert) und technischen Faktoren (z.B. Gewinnrevisionen, Aktienkäufe von Insidern wie Management etc.) aufgebaut. Die im Fonds enthaltenen Unternehmen werden laufend überwacht, um sicherzustellen, dass ihr Geschäftsausblick unverändert intakt ist und ihr Beitrag zum Risiko auch weiterhin den Risiko- /Renditevorgaben des Fonds entspricht. Wichtig ist, dass die Berücksichtigung von ESG-Themen von denselben Analysten geprüft wird, die auch für die Finanzanalyse zuständig sind. So finden sie in allen Phasen des Anlageprozesses Berücksichtigung,statt nur ein Aspekt im Rahmen dieses Prozesses zu sein.
Positivkriterien Die Berücksichtigung von ESG-Themen ist integraler Bestandteil der Fundamentalanalyse der Unternehmen ;
Dabei gleichen Vontobels Sektorspezialisten ihre eigenen Analysen mit den Erkenntnissen externer Nachhaltigkeitsexperten und des Group Sustainability Management Teams ab ; Auf diese Weise können sie ermessen, welche Faktoren das Anlageszenario eines Unternehmens aller Voraussicht nach beeinflussen ; Darüber hinaus verpflichtet sich das Team dazu, ausschliesslich in Unternehmen zu investieren, die ESG-Kriterien einhalten, die für den jeweiligen Sektor von grösster Bedeutung sind. ; Vontobel hat zu diesem Zwecke Mindeststandards formuliert. Sie prägen die Entscheidungsfindung und verleihen diesem höchst subjektiven Prozess zusätzliche Beständigkeit und Disziplin. ; Nachfolgend werden solche Mindeststandards aufgeführt, in diesem Fall für den Sektor der Basiskonsumgüter. ; Um sich für die Aufnahme in das Portfolio zu qualifizieren, muss ein Unternehmen auf einer Skala von null bis zehn Punkten mindestens eine Bewertung von fünf erreichen. ; Die Bewertungsgründe werden spezifisch von einem geeigneten Nachhaltigkeitsexperten überprüft, der sich nicht mit anderen Bereichen der Investmentanalyse befasst. ; So wird sichergestellt, dass bei der Bewertung der Nachhaltigkeitsperformance des Unternehmens um eine präzise Beurteilung handelt, ohne Beeinflussung durch ansonsten starke Anlageargumente. ; Rahmen für Mindeststandards: 9 zentrale ESG-Faktoren, bewertet auf einer Punkteskala von 0-10, oder F (ungenügende Bewertung). ;
Umwelt (E): Umweltmanagementsystem: Berücksichtigung von Umweltbelangen in den Schlüsselprozessen / Systematische Überwachung von Zielen ; Beschaffungskette: Offenlegung der Emissionsbilanz / Richtlinien zur Ressourcennutzung; Produkte: Ökobilanz / Umweltauswirkungen von Produkten / Verringerung von Recycling von Verpackungsmaterial ;
Soziales (S): Mitarbeiter: Faire Vergütung / Fortbildung, Gesundheit & Sicherheit / Gleichberechtigung bei der Einstellung ; Wirtschaftliche und soziale Entwicklung: Verhaltenskodex / Ethikrichtlinien / Menschenrechte ; Werbung: Verantwortungsvolles Marketing / Kennzeichnung der Inhaltsstoffe und ihrer Auswirkungen auf die Gesundheit / Lieferantenüberwachung ;
Governance (G): Unabängigkeit des Verwaltungsrats: Unabhängiger, diversifizierter Verwaltungsrat / Trennung zwischen CEO und Präsident des Verwaltungsrats / Unabhängige Abschlussprüfer ; Aktionärsrechte: Offenlegung der Aktionärsstruktur / Anti-Übernahme-Mechanismen / Privilegien der Gründungsaktionäre ; Vergütung von Führungskräften: Transparenz und Angemessenheit / Vergütungsmodelle in Anlehnung an ESG-Standards / Unabhängiger Vergütungsausschuss ;
Eine durchschnittliche ESG-Punktzahl von >5 gilt als investierbar, eine ungenügende Bewertung (F) führt zum Ausschluss.
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung*

Ethik und Soziales:
- Alkohol/Spirituosen*
- ausbeuterische Kinderarbeit*
- Geächtete Waffen
- Glücksspiel*
- Massenvernichtungswaffen (ABC/CBRN)*
- Pornographie*
- Streubomben und Antipersonenminen*
- Tabakwaren
- Tierversuche*
- Verletzung von Menschenrechten*
- Waffen / Rüstungsgüter

Umwelt:
- Grüne Gentechnik*
- Kernenergie
- Kernenergie (Betrieb oder Komponentenherstellung)

Sonstige:
- Umweltschädliches Verhalten*

Negativkriterien für Staatsanleihen k.A.
Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch Inhouse, Ergänzungen durch Vigeo
und Inrate sowie Credit
Suisse HOLT LensTM-Plattform
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse

Newsletter

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie die neusten Quartals-Marktberichte erhalten möchten:

 Security code